Unser Apothekenbetrieb wurde 1873 von Apotheker Hohgrefe unter dem Namen Adler-Apotheke Flammersfeld gegründet.

  • Apotheker Heinrich Klappert mit Frau um 1920
  • Adler-Apotheke um 1925
  • Apotheker Heinrich Klappert mit Familie
  • Brunnen-Apotheke
  • Adler-Apotheke 2014
  • Apotheken-Museum in der Adler-Apotheke
  • Apotheken-Museum in der Adler-Apotheke
  • Apotheken-Museum in der Adler-Apotheke
  • Vortrags-und Schulungsraum in der Adler-Apotheke
  • Vortrags-und Schulungsraum in der Adler-Apotheke
  • Vortrags-und Schulungsraum in der Adler-Apotheke

Nach einigen Jahren wurde die Apotheke dann weiter von einem Apotheker Ludwig geleitet. Im Jahre 1917 erwarb der Apotheker Heinrich Klappert die Apotheke für etliche hundert Goldmark. Er ließ seine beiden Töchter, Ingeborg und Gertud in Heidelberg bzw. München Pharmazie studieren. Als er 1944 starb, musste Tochter Gertud die väterliche Apotheke übernehmen, damals war sie 32 Jahre alt und bestens eingearbeitet. Sie blieb unverheiratet und kinderlos, führte die Apotheke erfolgreich bis 1970, um diese dann bis 1975 an den Apotheker Schlegel zu verpachten. Anschließend führte Frau Klappert die Adler-Apotheke bis zum 31.03.1984 gemeinsam mit ihrem langjährigen Vorexaminierten Johannes Augustin (seit 1951 in der Apotheke tätig) wieder selbst. Im Jahre 1982 wurde in Flammersfeld durch Apotheker Ulrich Gläser die zweite Apotheke in Flammersfeld, nämlich die Brunnen-Apotheke eröffnet.

Per 01.01.1985 übergab Frau Klappert dann endgültig aus Altersgründen die Adler-Apotheke an ihren Neffen Apotheker Walter Stephan, der diese dann zusammen mit der Bahnhof-Apotheke in Altenkirchen gemeinsam mit Apothekerin Susanna Frank, leitete. Diese hatte von 1980-1984 Pharmazie in Marburg studiert und erhielt im November 1984 die Approbation. Apothekerin Susanna Stephan übernahm am 15.04.1990 offiziell die Adler-Apotheke als Inhaberin. Mit Kollegen Ulrich Gläser ergab sich eine sehr gute kollegiale Zusammenarbeit, die schließlich dazu führte, nach längeren Verhandlungen die Brunnen-Apotheke als Pächterin zu übernehmen und damit die altehrwürdige Adler-Apotheke zu schließen. Ab dem 01.05.2011 wurde die Brunnen-Apotheke durch Apothekerin Susanna Frank käuflich erworben, auch wurden im ersten Stockwerk vier Räume als Büro und Nachtdienst/Personalräume dazu gemietet.

Somit existiert in Flammersfeld nach 26 Jahren wieder nur eine Apotheke für die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln. In Planung befinden sich außerdem, in den Räumen der alten Adler-Apotheke ein kleines Apotheken-Museum zu errichten sowie im Anbau von 1976 einen Vortrags-und Schulungsraum für das interessierte Publikum anzubieten.